Prakti-Blog: Ente süß-sauer auf der Förde

bath-duckNormalerweise haben wir Teammeetings, in denen wir Projekte oder Arbeitsabläufe besprechen. Gestern hatten wir eine Entenbesprechung. Die Frage, die im Raum stand: “Facebook-Ente oder Ente süß-sauer?”.

 

 

Für alle, die sich jetzt fragen, ob wir völlig verrückt geworden sind: Nein, das sind wir nicht. Wir, als KSK-Gruppe, nehmen nur an dem alljährlichen Kieler Entenrennen teil, welches dieses Jahr schon zu neunten Mal auf der Kieler Förde stattfindet. Als Sponsor des Entenrennens möchten wir natürlich auch mit einer eigenen Ente an der Kielline durch das Ziel schippern. Damit unsere Ente nicht völlig nackt auf das Wasser muss, haben wir ein wenig gebrainstormt, welche Verkleidung witzig aber zugleich nicht hinderlich für das Schwimmverhalten der Ente ist. Neben kreativen Wortspielen wie “DUCKel” und “al dENTE” stand noch die Idee einer Facebook- oder Nerd-Ente im Raum. Entschieden haben wir uns letzten Endes für die Ente süß-sauer als kulinarisches Renn-Highlight aus dem Hause KSK.

KSK_Ente
Die Ente bekommt ein paar neue Augen verpasst, um zur “Ente süß-sauer” zu werden.

Nach der Themenfindung ging es an das Basteln und Umgestalten. Das Büro sah kurzzeitig so aus, als hätten wir Kinderbesuch, weil so viele bunte Stifte, Spraydosen und Lollies herumlagen. Alle, die die fertige KSK-Ente süß-sauer gerne bewundern möchten können sich an diesem Sonntag an der Kielline einfinden.